Dienstag, 17. Februar 2009

Das war das Gran Canaria Trainingslager 2009

Hallo liebe Blog-Fans!

Gran Canaria 2009 war einfach nur ur geil, obwohl der Start echt furchtbar war.
Fangen wir also an.
Räder, Taschen, Rucksäcke alles war gepackt und beim Air Berlin Schalter abgegeben. Alles hat problemlos funktioniert und die Service bzw. Bonuskarte hat sich gut bewährt. Das Sportgepäck war gratis dabei.
Der Flug ging über Nürnberg und dann weiter nach Gran Canaria. Hat beim Hin und Rückflug samt Gepäcksweiterleitung problemlos geklappt. Das Essen auf den Billigflügen ist dementsprechend bescheiden, aber das war keine Überraschung. Die kam erst bei der Ankunft bei der gebuchten Finka, diese war im Norden der Insel bei der Ortschaft "Moya" gelegen. Der Zustand war eigentlich ok, aber es gab keine Heizung und auch die angrenzenden Grundstücke waren auf keinen Fall länger als einen Tag zu erdulden. Gleich neben uns war ein riesiges Wasserauffangbecken und auch die Aussicht auf ein zugewuchertes Auffangbecken war ein graus. Desehalb gleich mal ran an das Telefon und sofort abhilfe schaffen, denn hier konnten wir unmöglich 2 Wochen Trainingscamp verbringen! Die Lösung konnten wir dank konsequenten Verhandlungen in einer neuen Finka bei San Marteo finden. Diese lag auf ca. 700m recht zentral auf der Insel. Die Umgebung war schön grün, das Meer zu sehen und Orangenbäume für Frühstücks-Vitamin C inklusive zusätzlich machte die Südlage den Morgen schön warm auf der Terasse. Wie auch immer der eigentlich Grund unseres Besuches war sowieso das Training und dafür ist Gran Canaria absolut ideal gewählt gewesen.

Fortsetzung folgt...


Bis dann

glg

Sascha
Kommentar veröffentlichen

NiHS Performance

NiHS Performance